Logo

Grüne Auen und bewaldete Höhen

Die Gemeinde Friedland gehört zur Großlandschaft des Berg- und Hügellandes der Mittelgebirgsschwelle und wird landschaftlich durch das fruchtbare Leinetal und seine beiderseits ansteigenden, von Muschelkalk und Sandstein geprägten Hochflächen umrahmt.

Kalkmagerrasen, Sandsteinformationen und Buchenwälder beherbergen eine einzigartige Flora und Fauna. Einer der schönsten Greifvögel und Deutschlands heimliches Wappentier - der Rotmilan - hat hier sein wichtigstes europäisches Brutgebiet und auch Uhu und Schwarzstorch sorgen in den Wäldern für Nachwuchs. Wildkatze und Luchs konnten ebenfalls schon gesichtet werden - kein Wunder, denn entlang des ehemaligen Grenzstreifens zur DDR entwickelte sich ein "Grünes Band" mit wertvollen Lebensräumen voller seltener Tiere und Pflanzen.

Den Gästen bietet sich so eine abwechse­lungs­reiche, von Gehölzen und Bäumen strukturierte Kulturlandschaft mit fantastischen Fernsichten. So ist an klaren Tagen von der Hochebene bei Deiderode der Brocken im Harz zu erkennen. Orchideen, Heidekraut, Sumpfdotterblume und die alten Obstbaumwiesen erfreuen mit ihren Blüten und Farben die Augen vom Frühjahr bis zum Herbst.

Ein saniertes Freibad und der neu aufgestaute Wendebachstausee bieten Badefreuden für Groß und Klein.

Eine Landschaft, die zu jeder Jahreszeit ihre Besucher - ob Wanderer, Pilger, Radfahrer oder Reiter - in ihren Bann zieht.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen